Am Dienstag, 12. August kam Bäckermeister Ruedi Zbinden aus Bad Zurzach zu Besuch. Den beiden Klassen der 2. Sek. hielt er einen interessanten Vortrag. Dabei ging er auf die Geschichte des Getreides und des Brotes ein. Er stellte den Jugendlichen einige wichtige Getreidearten vor und erklärte, wofür man sie vor allem brauchen kann. Dabei zeigte sich auch, wie sich die Mühlen und Backöfen entwickelt haben. Viele Details waren hochspannend: So sahen wir, dass in Hungersnöten Mehl mit Sägemehl oder Gräsern getreckt wurde, oder wir erfuhren, dass Hoffmann dank Mutterkorn das LSD entdeckt hat. Eindrücklich waren auch die Zahlen: Ein Bauer ernährte 1950 neben sich noch drei Personen. Heute sorgt er für die Ernährung von 142 Personen
(Svenja Baltisberger, Laura Carbone, Florian Bolliger S2b).

 

Kontakt