Zum dritten Mal führte die Schule Villmergen einen Theatertag durch. Und zwar am Dienstag, 25. November. Hinter der Première von vor zwei Jahren stand ein „Theaterkonzept“ mit dem Ziel, dem Bereich Theater im Schulalltag einen festen Platz einzuräumen und zum Beispiel auch eine Theaterpädagogin mit an Bord zu holen. Einen solchen „fixen Platz“ erhielt in der Folge auch gleich der Theatertag. Die Lehrerschaft liess der Erstausgabe eine Zweit- und Drittauflage folgen. Am Theatertag selber waren alle Schüler, vom Kindergartenkind bis zum Abschlussklässler, ganztags in irgendeiner Form mit Theater konfrontiert. Vorab ging's natürlich um ein „Selber-machen“. Dies geschah im Klassenrahmen oder auch in Form von Ateliers über mehrere Klassen hinweg. Darüber hinaus war für viele Klassen auch ein wenig „professionelles Theater von auswärts“ zu geniessen. Vorab die Kindergärtler und Unterstufenschüler kamen in den Genuss eines Leckerbissens. Die Schauspielerinnen Hafner und Jongerius inszenierten „Silvanellas Seiltanz“ in der Mehrzweckhalle Dorf. Wie die zwei Frauen mit alltäglichsten Gegenständen ihren „Zirkuszirkus“ bestritten, das gefiel den Kleinsten sichtlich. Oder dann die Artistengruppe „Hoch 4“, die nachmittags in der Turnhalle Hof für die Mittelstufenschüler auftrat. Das Faszinierenste neben all der Akrobatik

und der Anmut in den Kunststücken der vier Geschwister war ihr Alter: Die jüngsten zwei Artisten entsprachen dem Alter der jugendlichen Zuschauer. Und dann gab's da noch die hausinterne Theatertruppe: Vier Jungschauspieler aus verschiedenen Oberstufenklassen, die in den letzten fünf Wochen zusammen mit der Theaterpädagogin Antonia Riz ein „Stationentheater“ auf die Beine gestellt hatten. Das Publikum, nacheinander etwa fünf OS-Klassen, war mit der Truppe zusammen im ganzen Schulhaus unterwegs und erlebte eine eindrückliche und ausdrucksstarke Inszenierung. Natürlich kam es auch zu zahlreichen Aufführungen innerhalb der Klassen oder Parallelklassen.Wichtig erscheint den Verantwortlichen, dass es sich beim Theatertag nicht um eine „Eintagsfliege“ handelt. Vielmehr soll das Theater spielen in allen Schulzimmern und im Rahmen des Deutschunterrichts das ganze Jahr über eine wichtige Rolle spielen. Und apropos Rolle: Pädagogisch wertvoll erscheint es, in Rollen zu schlüpfen, andere Typen auszuprobieren, mal aus seiner eigenen Haut zu fahren, sich in jemand anderen hinein zu denken. So kann zum Beispiel grad auch innerhalb einer Klasse die Täter-Opfer-Perspektive radikal ausgewechselt werden, oder mit dem Spielen von Szenen aus dem Familienalltag können sich die Jugendlichen auch mal in ihre Eltern hinein versetzen.So wurde denn in ganz vielen Klassen in Rahmen des Theatertags improvisiert, und genau das scheint eine der spannendsten und wertvollsten Formen überhaupt zu sein, weil es die Fantasie beflügelt, weil ein spielerischer und experimentierfreudiger Umgang gefragt ist und nicht zuletzt weil immer auch ein Scheitern möglich ist. In etlichen Klassen stand am Theatertag die Sprache im Vordergrund, so etwa wenn's um Zungenbrecher ging oder wie bei den 4. Oberstufenklassen um Poetry Slam. Und dafür hatten sie mit Patti Basler sogar eine Power-Profi-Frau engagiert, die die Jugendlichen zu einem leichtfüssigen Umgang mit Sprache animierte. Ja, und da war sogar Handwerkliches gefragt: In etlichen Klassen der Unter- und Mittelstufe standen Bastelarbeiten an und es wurden etwa Masken oder gar Stabpuppen hergestellt. Beeindruckend bei diesen Puppen: die Materialen dafür waren leere Shampoo-Flaschen, Besenstiele und andere quasi Abfallprodukte.

 

9 19 29
2014-11-25 10.37.06 2014-11-25 10.44.03 2014-11-25 14.13.10
2014-11-25 10.52.26 2014-11-25 10.50.23 2014-11-25 13.58.20

Kontakt

Newsletter abonnieren

Schulhaus Mühlematten
(3. - 6. Klasse)
Dorfmattenstasse 39
5612 Villmergen
Stufenleitung Guido Arnet 056 200 74 21
Sekretariat 056 200 74 20
Lehrerzimmer 056 200 74 22

---

Schulhaus Hof (7. - 9. Klasse)
Dorfmattenstrasse 44
5612 Villmergen
Stufenleitung Matthias Hausherr 056 200 74 01
Sekretariat 056 200 74 00
Lehrerzimmer 056 200 74 02

Schulhaus Bündten (Kindergarten)
Bündtenstrasse 6
5612 Villmergen
Stufenleitung Isabella Perrelet 056 200 74 61
Sekretariat 056 200 74 40
---

Schulhaus Dorf (1./2. Klasse)
Schulhausstrasse 12
5612 Villmergen
Stufenleitung Isabella Perrelet 056 200 74 41
Sekretariat 056 200 74 40