Laut Internet sollte man nur mit einer Zitrone, einem Zink- und einem Kupfernagel ein Lämpchen zum Leuchten bringen können. Leider klappte das nicht beim ersten Versuch. Die Teilnehmer der Prowo „Im Labor“ gaben jedoch nicht so schnell auf und hängten kurzerhand alle Zitronen aneinander und schafften es so tatsächlich, dem Lämpchen etwas Licht zu entlocken. Neben Zitronenbatterien beschäftigten wir uns unter anderem auch mit dem Galvanisieren, der Papierchromatographie, dem Mischen eines Duschgels und dem Herstellen eines Akkus. Mit diesem Akku wurde sogar ein selber gebautes Fahrzeug angetrieben, das jedoch ständig wieder neu gewartet und aufgeladen werden musste. Die gelungene Woche schlossen wir bei bestem Frühlingswetter mit einem gemütlichen Ausflug in den Wald ab.

     

 

Kontakt