Swiss Volley bietet Schulen Lektionen an, geleitet von einem Profi. Auf dieses Angebot hat die Schule Villmergen zurückgegriffen und so sind in den letzten Tagen zehn Oberstufenklassen in den Genuss solcher Einheiten gekommen. Markus Graber hat selber in der zweiten Bundesliga (Deutschland) Volleyball gespielt und schon mehrfach erfolgreich Mannschaften in dieser Sportart trainiert. Derzeit arbeitet er als Volleyball-Trainer der Kanti Baden, zusätzlich ist er auch in der Trainerausbildung tätig. Und zwischendurch schaut er auch bei Jugendlichen vorbei. So geschehen in Villmergen. Sofort ging es zur Sache, beziehungsweise an den Ball. Und da beginnt's schon. Wie wird denn so ein Ball gehalten bzw. gespielt? Graber demonstrierte gekonnt und achtete darauf, dass die Umsetzung klappte. Und weiter ging's mit Übungen zur Manchette und zum Anspiel. Nach den einzelnen Einheiten folgten kurze Besprechungen, bevor es an ein nächstes Üben ging. Voll integriert waren auch die Lehrpersonen. An ihnen liegt es nämlich jetzt auch, dass das Training eine Fortsetzung findet und dass jeder einzelne, aber auch der Klassenverband Fortschritte machen kann. Im März wird Markus Graber wieder vorbeischauen, gucken, was in der Zwischenzeit dazugekommen und hängen geblieben ist, und er wird zu einer nächsten Trainingseinheit ausholen. Wir freuen uns schon!

   
   
 

 

 

Kontakt

Newsletter abonnieren