Sie hat eine lange Tradition, findet Jahr für Jahr statt und darf als „Highlight“ im letzten Schuljahr bezeichnet werden. Die Rede ist von der grossen Abschlussarbeit und der Ausstellung der Resultate. Rund 60 Jugendliche der 4. Real- und 4. Sekundarklassen hatten sich im Februar mit Elan an die Arbeit gemacht, kamen in den folgenden 10 Schulwochen auf 60 oder mehr Arbeitsstunden für das eigene Projekt und präsentierten dieses kürzlich einem grossen und interessierten Publikum.
Zum einen gelangt das „Produkt“ selbst zur Vorstellung. Da hat's Möbelstücke aller Art, da gibt's Kunstobjekte, Artikel aus den Bereichen wie Kosmetik oder Technik; Fahrzeuge sind da zu sehen, Textilien in Form schöner Ballkleider, eigens gestaltete Pläne zu einem Traumhaus, eigenhändig geschriebene Bücher und vieles mehr. Auch die Dokumentation liegt auf, und sie verschafft den Lesern einen vertieften Einblick in die Planung, in den Werdegang und in „Höhen und Tiefen“ innerhalb des ganzen Arbeitsprozesses.
Die breite Palette an Arbeiten wurde auch im laufenden Jahr neugierig in Augenschein genommen, tagsüber von allen Mitschülern jüngerer Klassenjahrgänge (die später dann auch mal dran sind...), und abends von Eltern, Geschwistern, Grosseltern und Angehörigen. Auch viele ehemalige Schüler, notabene solche, die letztes Jahr abgeschlossen hatten, liessen es sich nicht nehmen, die Ausstellung ihrer „Nachfolger“ zu begutachten.

DSC 0009 DSC 0039 DSC 0057
DSC 0002 DSC 0044 DSC 0097
DSC 0063 DSC 0112 DSC 0065
       DSC 0007        DSC 0101       DSC 0124

Kontakt

Newsletter abonnieren