Am Dienstag, den 22.April 2014 begannen 19 Kinder im Kurs „5 Sinne“ ihre Welt etwas genauer mit ihren Sinnen zu entdecken.
Es wurde viel experimentiert, gespielt, gebastelt, erzählt, ausprobiert und erlebt.
Zum Thema „Sehen“ gab es am Dienstag einen Sehtest. Danach wurden mit verschiedenen optischen Täuschungen experimentiert und zum Schluss ein Drehspiel gebastelt.
Am Nachmittag konnten die Kinder beim „Tasten“ eine Massage geniessen, sowie viele kleine Spürsachen ausprobieren, wie Tastkärtchen erraten, Wassertemperaturen fühlen, Dinge in der Tastkiste herausspüren und sogar barfuss einen Parcour ablaufen.
Am Mittwoch wurden Lebensmittel blind probiert und auch ein Gemüsedipp, sowie Fruchtsalat für die Pause vorbereitet. Alles stand unter dem Motto „Schmecken“.
Jedoch kam an diesem Morgen auch das Thema „Hören“ nicht zu kurz. Es gab einen Geräuscheparcour zu durchlaufen, Geräusche vom Bauernhof herauszuhören, eine Rascheltüte zu basteln, Klanggabeln zu testen und ein Lied zu singen.
Am Donnerstag kam der Höhepunkt unserer Projektwoche. Wir gingen nach Frick und liefen den Sinnesweg ab. Das Wetter stimmte perfekt und die Kinder hatten viel Spass auf der kleinen Wanderung. Es gab viele spannende Posten, wie ein Labyrinth, ein Wasserspiel, eine Gleichgewichtsschaukel, Walddüfte erkennen und sogar einen Barfuss-Parcour durch einen kleinen Waldpfad. Zum Schluss liessen wir uns beim Bräteln eine Cervelat schmecken.
Am letzten Tag arbeiteten wir noch zum Thema „Riechen“ und versuchten verschiedene Düfte zu erraten. Als Abschluss durften die Kinder noch ein Duftsäcklein zusammenstellen.
Die Projektwoche bereitete den Kindern, wie auch uns Lehrerinnen viel Spass. Die Woche war leider fast zu kurz, wir hätten gerne noch mehr ausprobiert, experimentiert, gebastelt, erzählt, gespielt und erlebt.

Lupe Telefonieren Duftsaeckli
Braeteln Bushaltestelle  

Kontakt

Newsletter abonnieren