Biber 1 Biber 2

Am Dienstagmorgen begrüsste ein grosser Biber auf der Wandtafel die Kinder und schnell wurden die einzelnen Körperteile benannt und beschriftet. Was wisst ihr noch vom Biber? Könnt ihr eine Karotte durchnagen wie ein Biber? Das klappt ja ausgezeichnet und nur in den Mundwinkeln sieht man, dass hier keine Nagetiere am Werk waren.Mit einer Gesichtsmaske verwandelte sich das Schulzimmer schnell in eine richtig grosse Biberburg. Damit singt sich das Lied von Castor Fiber besonders gut. Mit Papier und Klebstreifen wurde nun ein Biber nachgeformt und die ersten Schichten Papier darübergekleistert. Zwischendurch gab es noch eine Bibergeschichte aus dem Koffertheater und das kleine Biberbuch wurde fleissig studiert.Am Mittwochmorgen repetierten die Kinder das Biberwissen und kleisterten an ihren Bibern weiter. Ein Film mit tollen Biberaufnahmen und das Biberlied rundeten den Morgen ab.Am Donnerstagmorgen starteten wir bei bestem Reisewetter unsere Fahrt nach Biberstein mit dem Bus nach Wohlen. Dort hiess es schnell umsteigen in die S-Bahn nach Aarau und dort noch schneller umsteigen in den Bus. Alles klappte super und bald konnte in Biberstein auf der kleinen Brücke über der Aare nach Bibern Ausschau gehalten werden. Und tatsächlich sah ein kleiner Teil der Gruppe einen kleinen Biber am Ufer im Gestrüpp verschwinden. Eindrücklich waren aber die überall sichtbaren Spuren der Biber, dickste Stämme einfach durchnagt. Auf dem Marsch nach Aarau ins Naturama wurden noch viele Biberspuren entdeckt und bestaunt. Am liebsten hätten wir einen abgenagten Baum mitgenommen.
Im Naturama besichtigten wir die Auenlandschaft und deren Bewohner, leider war der ausgestopfte Biber gerade heute nicht da und nur ein kleines Filmchen zeigte ihn uns. Am Ende der Besichtigung bekamen wir deshalb ein Biberfell und einen präparierten Biberschwanz zum Anschauen und Anfassen. Auch die Rückfahrt klappte gut und wir waren gegen 15.30 Uhr wieder in Villmergen.Am Freitagmorgen wurden an den gekleisterten Biber noch die Beine und der Schwanz befestigt. Der Biber wurde bemalt und in einer Biberburg ausgestellt. Das Lied und eine weitere Bibergeschichte rundeten die Projektwoche ab.

Kontakt

Newsletter abonnieren