Wir, das sind 11 Mädchen und 6 Buben von der 3. bis  5. Primarklasse,  trafen uns am Montagmorgen um 08.10 in der Allrounder-Werkstatt Müma. Ob Wunschkurs 1. oder 2. Wahl; uns war's egal und deshalb harrten wir fürs Erste gespannt der Dinge, die da   kommen sollten....!

Aus dem Programm:
- Die eigene Hand eingipsen lassen und danach die des Lernpartners selber eingipsen....
- Mit viel Fantasie die getrocknete Gipshand  ausschmücken....
- Ein Lämpchen  (4.5 Volt) zum Brennen bringen....
- In das Thema Magnetismus eintauchen, mit Magneten andere „Dinge“ magnetisieren
   und experimentieren...
- Anhand einer Anleitung im Internet mittels der Sonne und einer Lupe Feuer entfachen,
- Einblicke in die Funktionalität uralter Gegenstände (Öllampen, Feuchtigkeitssprenger,
   Kaffeemühle usw.)  gewinnen....
- Die Flamme einer Kerze unter die Lupe nehmen und aus dem Staunen nicht mehr
   herauskommen, weil....

- Den fast „tödlichen“ Schlingentest  bestehen sowie die aufwendige Aufgabe
   des  Durchschreitens eines A4-Blattes erfolgreich durchführen....
- Wichtige Metalle bei Wolfi Müller live kennen lernen,  ihren Schmelzpunkt erleben und
   bei der Bearbeitung selber Hand anlegen... usw.
- Geheimschriften entziffern und selber solche erfinden....

Das interessante Allrounder-Dossier konnten wir leider nicht ganz durch arbeiten.  Aber da wir ja jetzt alle Allrounder(innen) sind,  können wir ja zuhause selber damit arbeiten.

Am letzten Prowo-Tag durften wir mit Wolfi Müller einen Waldtag erleben, an dem wir ungeahnte Möglichkeiten rund ums Feuer machen und Wurst bräteln ausprobieren konnten. Wolfi zeigte uns auch noch, wie man am besten Holz spaltet. Janissa und Cyrene gewannen diese Holzspalt-Meisterschaft vor  Lukas und Jonas. Wir haben alle gestaunt, mit welchem Können Wolfi uns auf einfache, freundliche  Art in seine Geheimnisse einweihte.

Lieber Herr Lusser, lieber Wolfi; ihr zwei seid einfach ein prima Team. Es war eine mega tolle Woche, wenn auch die Sonne unser Experiment  „mit Lupe + Sonne Feuer machen“  vermieste. - Und nochmals möchten wir sagen: Ob Kurs 1. , 2. oder gar 3. Wahl; ist doch egal!  -  Manchmal wird man einfach vom Glück geführt und freut sich um so mehr, wenn man positiv überrascht wird wie einige von uns.

Verantwortlich für den Text:  Andrea Koch,  Cyrene Fausch, Svenja Baltisberger

In der Allrounder-Werkstatt arbeiteten:
P5a: Bonini Benjamin, Fejza Arijana,
P5b: Haase Melanie, Lukas Meier, Koch Andrea, Vock Jonas;
P5c: Baltisberger Svenja, Fausch Cyrene, Häusler Livienne;
P4a: Aurilio Carina, Hümbeli Laura, Koepfli Ramon, Savoia Simona, Schmid Ramona;  
P4c: Huwyler Ramon,
P3a: Schmidli Lars; P3b: Schneeberger Janissa

Kontakt

Newsletter abonnieren