Projektwoche Feuer und Flamme

Am Montagmorgen starteten fünfzehn Knaben und ein Mädchen erwartungsvoll in die Projektwoche „Feuer und Flamme“. Nach einer gründlichen Einführung  zum Thema „Umgang mit Feuer und Streichhölzern“ durften die Kinder verschiedene Experimente dazu durchführen, welche nachher in der Klasse ausgewertet wurden.
Im Laufe der Woche erfuhren die Kinder Vieles über Brandursachen und deren Vermeidung, sowie über die Feuerwehr und die Brandbekämpfung.

 


Am Donnerstag wanderte die Gruppe nach Hilfikon, wo sie im Geschichtenhaus von Herrn Hagenbuch einen interessanten Einblick in die Tätigkeit der Feuerwehr in früheren Zeiten erhielt. Die Schüler erlebten, wie ein Feuer mit ledernen Wassereimern, welche im Bach gefüllt und von einer Person zur anderen weitergereicht worden waren, gelöscht wurde oder wie die alten Handpumpen funktionierten. Anschliessend wurde eine schöne Brätelstelle aufgesucht und ein Feuer entzündet, um die mitgebrachten Würste zu braten.
Als krönender Abschluss dieser Projektwoche wurden die Schüler am Freitagnachmittag von der Feuerwehr Rietenberg mit drei Einsatzfahrzeugen abgeholt und zum Feuerwehrmagazin gefahren. Dort durfte mit dem Schlauch zielgerichtet gespritzt werden, eingekleidet in Feuerwehrjacke und Helm. Auch erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die Fahrzeuge der Feuerwehr und das Magazin. Die Rückfahrt zur Schule erfolgte nicht auf direktem Weg, so dass sie richtig genossen werden konnte.
Herzlichen Dank den fünf Herren der Feuerwehr Rietenberg, welche uns ihre Zeit geschenkt haben, und Herrn Hagenbuch vom Geschichtenhaus für seine spannenden Ausführungen.

Bettina Weber und Susanne Möhl

Kontakt

Newsletter abonnieren