Le petit Tour de Suisse
 
320 km mit dem Bike in vier Tagen – dieses ehrgeizige Projekt wollten 13 Oberstufenschüler zusammen mit ihren Lehrern Andi Zimmermann und Gery Waltenspühl während ihrer Projektwoche realisieren. 
Am Dienstag starteten wir in Villmergen. Die erste Etappe führte uns dem Aarelauf entlang über Aarau und Olten nach Solothurn. Am zweiten Tag fuhren wir bis nach Lyss. Nach einem Mittagshalt ging's weiter in die Hauptstadt Bern. Die Königsetappe folgte am nächsten Tag: Von Bern nach Thun bis Interlaken und dann ein hartes Schlussstück über  Iseltwald nach Brienz. Am letzten Tag starteten wir in zwei Gruppen. Die erste Gruppe radelte auf den Brünigpass, die zweite Gruppe bestieg in Meiringen die Brünigbahn. Oben auf der Passhöhe trafen wir uns wieder. Bevor wir die tolle Abfahrt unter die Räder nahmen, wurden die Bikes nochmals genaustens überprüft.
Via Sarnen, Stansstad erreichten wir Luzern. Hier verluden wir unsere Bikes in die Bahn und wir fuhren bis nach Hitzkirch. Das letzte Teilstück von Hitzkirch nach Villmergen hatten wir dann schnell zurückgelegt.
Das Wetter hatte bestens mitgespielt. Wir hatten einige Reifenpannen zu beklagen, welche aber in professioneller Art von Herrn Zimmermann repariert wurden. Auch kam es zu Stürzen, die zum Glück alle glimpflich ausgingen. Für alle Teilnehmer war es eine sehr erlebnisreiche Woche und sie wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
IMG_1417.JPG IMG_1548.JPG IMG_1469.JPG
 

Kontakt

Newsletter abonnieren