P1070571.klein.jpg14 Schüler und Schülerinnen aus den 3. bis 5. Primarschulklassen haben sich für diesen Kurs angemeldet, um mehr über das Material zu lernen, von dem wir heute ganz selbstverständlich 220 kg pro Jahr verbrauchen, das einst aber so wertvoll war, dass man es nur in Apotheken oder beim Goldschmied kaufen konnte. Sie haben nicht nur entdeckt, dass eigentlich die Wespen die ersten Papierhersteller waren, sondern auch selber Papier hergestellt. Gleich am ersten Tag schon haben wir Papier geschöpft und anderes Papier marmoriert, um beides weiterzuverarbeiten. Es entstanden Leporellos mit eingenähten Seiten, ein richtiges Büchlein, so wie es früher der Buchbinder in Handarbeit hergestellt hat, mit selber geschöpften Seiten und auch ein ungewöhnliches Buch in der Form eines Viertelkreises, dessen Seiten man zu einem ganzen Kreis auffalten kann. Wir haben aber auch noch farbiges Papier geschöpft, spezielle Formen, nicht nur Rechtecke und Papier mit eigenen Wasserzeichen.
Es hat mir Spass gemacht, eine Woche mit so motivierten Schülern und Schülerinnen zu arbeiten. Danke für euer Interesse und euren tollen Einsatz!

 

Kontakt

Newsletter abonnieren