Die Maus Müly besuchte uns während der Projektwoche im Kindergarten. Sie wohnte in mir ihrer Familien in einem Stadtpark. Leider lassen die Menschen in diesem Park all ihren Müll liegen, so dass die Mäuse krank werden. Müly wird dann von Bruno, dem Sandkastenmann, gefunden und wieder gesund gepflegt. Um zu verhindern, dass wieder Tiere oder Menschen krank werden sammeln die beiden anschliessend zusammen mit Abfalldetektiven den Müll ein. Müly lernte uns wie wichtig es ist, den Abfall richtig zu entsorgen. Um ihrem Beispiel folgen zu können gestalteten wir spezielle

Handschuhe mit welchen wir den Abfall auf unserem Spielplatz einsammelten. Niklaus Meyer, unser Abwart, erklärte die Trennregeln für Abfälle im Kindergarten. Er zeigte uns den Weg unseres Abfallkübels vom Schulzimmer bis zum Müllwagen. Den Müllwagen von Max Meier durften wir am Mittwoch genauer anschauen. Aus nächster Nähe beobachteten wir wie der Müllwagen unseren Abfall „schluckte.“ Donnerstags ging es ins Schulhaus Dorf. Jörg Bohn spielte uns das Stück „Bruno der Sandkastenmann.“ Bruno ist ein städtischer Angestellter, welcher Spielplätze und Sandkästen in Ordnung hält. Er sollte demnächst befördert werden. Leider verpasst er den Moment die Nummer eins der Sandkastenmänner zu werden. Stattdessen sammelt er weiter Spielsachen ein, säubert sie und übt mit ihnen heimlich eine Zirkusnummer. Und so wird sein Putzwagen zu einer phänomenalen Zirkusarena mit grossartigen Nummern. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei Niklaus Meyer, Max Meier und Jörg Bohn bedanken für die Mitgestaltung unserer Projektwoche. Dank ihnen wurde diese Woche für die Kinder und uns Lehrpersonen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kontakt

Newsletter abonnieren