Prowokurs Jonglage und Akrobatik

Zwölf Schülerinnen und Schüler lernten während einer recht abwechslungsreichen aber anstrengenden Woche einige artistische Disziplinen kennen. Die Turnhalle wurde kurzerhand in eine Trainingshalle für Zirkusartisten umfunktioniert und schon bald sah man die Jugendlichen eifrig üben mit den verschiedensten Gegenständen und Geräten. Der Gleichgewichtssinn war gefragt beim Gehen auf dem alten Fass,, bei den Fahrversuchen mit dem Einrad oder dem Balancieren auf dem Slackline, einem straff gespannten Band. Nur im Team funktionierten die verschiedenen Menschen - Pyramiden, zudem musste man seinen Kameraden vertrauen können. Das Lieblingsgerät für viele war aber das Diabolo und es war sehr interessant zu sehen, welch grosse Fortschritte mit diesem uralten Zirkusutensil und Spielzeug erzielt wurden.  Das Thema war hier: Üben, üben und nochmals üben. Das galt auch für die Jonglage mit drei Bällen. Dabei sieht das doch so einfach aus, wird sich manch einer gedacht haben! Der Höhepunkt der Woche war sicher der Besuch der Abendvorstellung im Zirkus Monti in Muri. Die Arbeit und der Einsatz, der hinter den Höchstleistungen der Artisten steckte, konnte nach den eigenen Versuchen sehr gut beurteilt werden. Wer weiss, vielleicht wird auch einmal einer der Kursbesucher oder Besucherinnen  in einer Zirkusmanege auftreten.


 

 

Kontakt