Endlich war es soweit, der Bus kam. Mit dem Rucksack am Rücken und einem mulmigen Gefühl im Bauch stiegen wir um 8.00 Uhr in den Bus Richtung Wohlen. Am Bahnhof Wohlen rannten wir in den Zug. Jeder wollte neben seinem Freund oder seiner Freundin sitzen. Um 9 Uhr kamen wir am Hauptbahnhof in Zürich an. Wir liefen zügig durch den riesigen Bahnhof zu den Trams. Dort angekommen, kam gerade das richtige. Unter grossem Gedrängel stiegen wir ein. Ungeduldig warteten wir, bis wir an der Station Fernsehstudio ankamen.

Im Studio angekommen, begrüsste uns Jonas. Er ist der Kinderbetreuer. Wir zogen unsere Jacken und Rucksäcke ab und platzierten sie am Kleiderständer. Danach holte jeder einen Becher, schrieb ihn mit seinem Namen an und trank durstig eine Cola oder einen Eistee. Unsere Gegner (Schaffhauser) waren auch mit uns im gleichen Raum. Die ersten Kandidaten, Nina und Yannick mussten sich bereitmachen für die Gameshow. Etwa 10 Minuten später wurden die zwei Klasen von einer anderen Kinderbetreuerin, Barbara abgeholt. Die Spannung stieg. Als wir eintraten, blendeten und die Scheinwerfer. Wir waren die grüne Mannschaft und sassen auf der linken Seite. Eine weitere Frau erklärte uns alles ganz genau: wo, wie wir sitzen mussten und auch das Gerät für die Klassenfragen schauten wir genau an. Zuerst kamen die gelben Vertreter. Die gelbe Mannschaft klatschte und stampfte. Als dann aber Nina und Yannick kamen, applaudierten wir noch viel lauter (glaubte ich jedenfallsJ). Jetzt fehlte nur noch jemand: Patrick Hässig! Er begrüsste uns freundlich und es konnte losgehen. Beim dritten Spiel waren Yannick und Nina so gut, dass sie locker gewannen. Wir stürmten voller Freude ans Spielpult und gratulierten ihnen herzlich. Als nächstes kamen Michèle und Sabrina und anschliessend Samuel und Alsid an die Reihe. Bei den Wissensfragen waren sie sehr gut, beim Game jedoch verliess sie dann das Glück.

GameshowNach einem feinen Mittagessen mit Spaghetti und Tomatensosse erholten wir uns draussen an der frischen Luft. Im Fernsehen zu sein und bei verschieden Aufnahmen mitzuwirken, ist sehr anstrengend. Doch wir hatten ja bereits drei Aufnahmen hinter uns. Jetzt kamen noch die letzten zwei. In der 4. Sendung waren Joana und Berat dran, die zwei hatten bei den Fragen viel Glück. Bei der letzten Aufnahme waren Debora und Graziano die Kandidaten. Wie auch die anderen Kandidaten mussten sie zuerst in die Schminke. Dort wurden sie gepudert und frisiert. Anschliessend wurden sie noch genau instruiert und mit einem Mikrofon versehen. Aufgeregt liefen sie zum Studio zurück und nun wurde auch noch die letzte Sendung gefilmt. Doch leider waren die Schaffhauser wieder stärker oder besser gesagt, sie hatten einfach beim Game mehr Glück. Denn bei den Wissensfragen waren die Villmerger ein wenig geschickterJ.

Mit zwei PSPs, T-Shirts, Autogrammen, einem vollen Bauch, müde aber zufrieden stiegen wir stürmisch ins Tram Richtung Hauptbahnhof. Dort hatten wir einen direkten Zug nach Wohlen und anschliessend einen Bus nach Villmergen.

Zuhause erzählten alle Kinder von einem interessanten Tag im Fernsehstudio.

 

Text von Debora und Simon, 5. Klasse Villmergen

 

Sie sehen uns am:

25.2.2008, 3.3.2008, 10.3.2008, 17.3.2008 und am 21.3.2008 um 12.20 Uhr auf SF2.

Kontakt

Newsletter abonnieren

Schulhaus Mühlematten
(3. - 6. Klasse)
Dorfmattenstasse 39
5612 Villmergen
Stufenleitung Guido Arnet 056 200 74 21
Sekretariat 056 200 74 20
Lehrerzimmer 056 200 74 22

---

Schulhaus Hof (7. - 9. Klasse)
Dorfmattenstrasse 44
5612 Villmergen
Stufenleitung Matthias Hausherr 056 200 74 01
Sekretariat 056 200 74 00
Lehrerzimmer 056 200 74 02

Schulhaus Bündten (Kindergarten)
Bündtenstrasse 6
5612 Villmergen
Stufenleitung Isabella Perrelet 056 200 74 61
Sekretariat 056 200 74 40
---

Schulhaus Dorf (1./2. Klasse)
Schulhausstrasse 12
5612 Villmergen
Stufenleitung Isabella Perrelet 056 200 74 41
Sekretariat 056 200 74 40